(Physalis peruviana) Diese Frucht hat viele Namen: Kapstachelbeere, Andenbeere, Peruanische Blasenkirsche oder auch Judenkirsche.


Ihre Heimat liegt in Südamerika, doch haben uns Kunden berichtet, daß sie die kleinen Kerne selbst hier in der Schweiz gezogen haben, und eine jährliche kleine Ernte verzeichnen dürfen.

Die orange-farbenen Beeren werden ab Oktober frisch angeboten. Wir führen diese unentbehrlichen Früchte ganzjährlich in unserem Sortiment, denn wer die Beere kennt, wird sie nicht mehr missen wollen. Ihr hoher Pektingehalt wird in der Naturmedizin als harntreibendes und reinigendes Mittel verwendet. Menschen mit Nierenentzündungen, Gicht, Nierenstein und Blasenstein werden dankbare Esser dieser Beeren.


Doch aufgepasst: Diese Früchtchen machen süchtig!

Sie sind leicht säuerlich und gehören zu den Nachtschattengewächsen.

Suchbegriffe